ENTSorgung

Wirtschaftsbetriebe starten Umbau des Recyclinghofes Süd

Die Wirtschaftsbetriebe bauen ab Montag, 6. Februar, den Recyclinghof Süd um. Der Umbau soll mehr Komfort und Kundenfreundlichkeit schaffen.

Foto: Stephan Eickershoff

Die Wirtschaftsbetriebe bauen ab Montag, 6. Februar, den Recyclinghof Süd um. Der Umbau soll mehr Komfort und Kundenfreundlichkeit schaffen. Foto: Stephan Eickershoff

Huckingen.   Am kommenden Montag, 6. Februar geht es los. Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wollen so mehr Kundenfreundlichkeit und Komfort schaffen.

Ab dem kommenden Montag, 6. Februar, wird der Recyclinghof Süd an der Kaiserswerther Straße 210 umgebaut. Der Plan der Wirtschaftsbetriebe Duisburg: Der Bereich der jetzigen Grünanlieferung soll komplett neu, kundenfreundlicher und komfortabler gestaltet werden.

Wie auch auf den anderen Recyclinghöfen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg – mit Ausnahme des Recyclinghofes in der Stadtmitte – werden zukünftig Container aufgestellt, die von einer erhöhten Ebene aus über einen Laufsteg zu erreichen sind und das Entsorgen der Grünabfälle erleichtern sollen.

Ausreichend Platz zum Wenden und Rangieren

Zusätzlich wollen die Wirtschaftsbetriebe noch eine Schüttbox einrichten, die für die Anlieferung größerer Mengen Grünabfall gedacht ist. Dort haben dann auch Autos mit Anhängern ausreichend Platz zum Wenden und Rangieren. Ein weiterer Container soll zusätzlich aufgestellt werden – in ihm kann zukünftig das Altholz entsorgt werden.

Die Bauarbeiten werden in zwei Abschnitten durchgeführt. Zunächst erfolgen ab dem Beginn der kommenden Woche die Rodungs- und Abrissarbeiten, das Gelände wird hergerichtet, vorbereitet und die Schüttbox errichtet.

Geringfügige Beeinträchtigungen in der Bauzeit

Im zweiten Bauabschnitt wird die erhöhte Ebene angeschüttet und dazu noch befestigt, die Beleuchtung sowie die Sicherungseinrichtungen angebracht, eine Asphaltdecke aufgetragen sowie die Flächen zum Aufstellen der Container angelegt.

Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen sein. Für alle, die den Recyclinghof ab Montag ansteuern, gilt: Während der Bauarbeiten kann es zu geringfügigen Behinderungen kommen. Grünabfälle sowie alle anderen Abfallarten können aber weiterhin dort angeliefert werden.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik