Kindernachrichten

Schatzsuche einmal ganz anders

Auf dem Handy kann man die Lage der Schätze und die genaue Position ablesen.

Foto: Lars Heidrich

Auf dem Handy kann man die Lage der Schätze und die genaue Position ablesen. Foto: Lars Heidrich

Duisburg- Huckingen.   Füher hieß es Schnitzeljagd, heute gibt es eine Schatzsuche auf virtuelle Weise. Das beste Werkzeug: Kompass und Smartphone.

Früher hieß es Schnitzeljagd, heute sagt man Geocaching dazu. Wenn Euch spaziergehen zu langweilig wird, dann geht doch mal virtuell, mit eurem Smartphone auf Schatzsuche. Mit Hilfe eines Kompass’ könnt Ihr so schnell tolle Schätze finden. Unter geocaching.com seht Ihr verschiedene Caches in der Nähe.
Foto: Lars Heidrich

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik