Roboter-Olympiade am Mannesmann-Gymnasium

Huckingen.   Die World Robot Olympiade kommt ans Mannesmann-Gymnasium: Dort findet am 6. Mai der Duisburger Vorentscheid des internationalen Roboterwettbewerbs statt. 22 Teams können dann in der Kategorie Regular antreten, die besten drei qualifizieren sich für das Deutschlandfinale im Juni.

Die World Robot Olympiade kommt ans Mannesmann-Gymnasium: Dort findet am 6. Mai der Duisburger Vorentscheid des internationalen Roboterwettbewerbs statt. 22 Teams können dann in der Kategorie Regular antreten, die besten drei qualifizieren sich für das Deutschlandfinale im Juni.

Die World Robot Olympiade ist ein internationaler Roboterwettbewerb, um Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Teilnehmer arbeiten in Zweier- oder Dreier-Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben. Bei den Wettbewerben bauen die Teams vor allem Roboter, die auf dem Lego-Mindstorms-System basieren.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren. Beim Stadtentscheid am Mannesmann-Gymnasium stehen sechs Plätze in der Altersstufe Elementary (10 bis 12 Jahre), zehn Plätze in der Altersstufe Junior (13 bis 15 Jahre) und sechs Plätze in der Altersstufe Senior (16 bis 19 Jahre) zur Verfügung. Während die Altersstufe Elementary bereits ausgebucht ist, stehen in den beiden anderen noch Restplätze zur Verfügung.

Ein Team tritt in einer der drei Wettbewerbskategorien Regular-, Open- oder Football-Category an. Bei der Kategorie Regular, um die es im Mannesmann-Gymnasium geht, fährt ein maximal 25 x 25 x 25 Zentimeter großer Roboter über einen zwei Quadratmeter großen Parcours und löst verschiedene Aufgaben wie Farben unterscheiden oder Materialien transportieren. Dabei müssen die Teams ihren Roboter am Wettbewerbstag neu zusammenbauen und auf eine Überraschungsaufgabe reagieren.

Bei den regionalen Events können sich Teams für das Deutschlandfinale qualifizieren, das am 17. und 18. Juni im bayerischen Schweinfurt stattfindet. Die besten Teams qualifizieren sich für das Weltfinale im November in Costa Rica.

Insgesamt gibt es bei der World Robot Olympiade über 700 Startplätze bei 29 Wettbewerben im gesamten Bundesgebiet.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik