Rhein-City-Run: Schon 1000 Startnummern gebucht

Seit knapp zwei Wochen läuft die Online-Meldung für den zweiten Rhein-City-Run am Sonntag, 15. Oktober. Wer beim Halbmarathon von Düsseldorf nach Duisburg entlang der attraktiven Rhein-Strecke an den Start gehen will, sollte bereits jetzt einen kleinen Zwischenspurt einplanen: Die ersten 1000 Startnummern sind für den Herbstlauf sind noch vor Frühlingsbeginn gebucht. Das Teilnehmerlimit liegt bei 4000 Läuferinnen und Läufer. Über die Internetadresse www.rhein-city-run.de geht es im Oktober an die Startlinie am Robert-Lehr-Ufer in Düsseldorf. Die Strecke am Rheinufer führt zum Ziel am historischen Steinhof in Duisburg-Huckingen.

Seit knapp zwei Wochen läuft die Online-Meldung für den zweiten Rhein-City-Run am Sonntag, 15. Oktober. Wer beim Halbmarathon von Düsseldorf nach Duisburg entlang der attraktiven Rhein-Strecke an den Start gehen will, sollte bereits jetzt einen kleinen Zwischenspurt einplanen: Die ersten 1000 Startnummern sind für den Herbstlauf sind noch vor Frühlingsbeginn gebucht. Das Teilnehmerlimit liegt bei 4000 Läuferinnen und Läufer. Über die Internetadresse www.rhein-city-run.de geht es im Oktober an die Startlinie am Robert-Lehr-Ufer in Düsseldorf. Die Strecke am Rheinufer führt zum Ziel am historischen Steinhof in Duisburg-Huckingen.

Jörg Bunert aus Duisburg, der gemeinsam mit Sonja Oberem aus Düsseldorf den Lauf über 21,1 Kilometer veranstaltet, zeigt sich keineswegs überrascht von dem Run auf den Zwei-Städte-Run: „Bei der Premiere im vergangenen Herbst haben wir sehr viele positive Kritiken bekommen. Die Strecke am Rhein entlang durch Wittlaer und Kaiserswerth hat die Läuferinnen und Läufer begeistert. Deshalb war klar, dass wir auch diesem Jahr mit einem starken Interesse rechnen konnten. Wir haben aus diesem Grund das Starterfeld von 3000 auf 4000 Teilnehmer erhöht.“

Sonja Oberem ergänzt: „Der offizielle Meldeschluss ist der 2. Oktober. Ich gehe aber inzwischen davon aus, dass wir früher unsere Ziel erreichen.“ Frühbucher erhalten zudem Rabatt: Wer sich bis zum 31. März seine Startnummer sicher, erlebt für 30 Euro, warum es am Rhein so schön ist. Danach kostet die Teilnahme fünf Euro mehr.

Damit trotz der größeren Zahl an Läuferinnen und Läufer keine Staus auf der Strecke entstehen, wird am 15. Oktober ab 9.30 Uhr in zwei Wellen mit einem Abstand von fünf Minuten gestartet. Aktuell arbeiten die Veranstalter daran, den Laufweg noch attraktiver und schneller zu machen.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik