Trainingslager

Bitter: Gladbach-Pechvogel Doucouré reist vorzeitig ab

Wieder verletzt: Gladbach-Talent Mamadou Doucouré.

Foto: Getty Images

Wieder verletzt: Gladbach-Talent Mamadou Doucouré. Foto: Getty Images

Marbella.  Mamadou Doucouré musste das Gladbach-Trainingslager vorzeitig verlassen. Der 18-Jährige hat wegen einer Verletzung noch kein Spiel bestritten.

ABREISE: Die Leidenszeit für Borussia Mönchengladbachs Verteidigertalent Mamadou Doucouré, der im Sommer von Paris St.-Germain an den Niederrhein gewechselt war, geht weiter. Der 18-jährige Franzose, der wegen eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel im letzten Pflichtspiel als Kapitän seines PSG-Juniorenteams bereits sechs Monate ausgefallen war, musste vorzeitig die Heimreise aus dem Trainingslager in Marbella antreten. Nach einigen Einheiten mit den Profis traten erneut muskuläre Probleme auf, die eine Untersuchung in der Heimat notwendig werden ließen.

TRAINING: Zum Abschluss des fünftätigen Trainingslagers in Andalusien gehen die Borussen am Mittwoch um 10 Uhr noch einmal auf dem Übungsrasen. Nach dem Mittagessen steht die Rückfahrt zum Flughafen in Malaga an, am Abend geht der Flieger dann nach Düsseldorf. Nach einem trainingsfreien Donnerstag begrüßt Chefcoach Dieter Hecking seine Mannen am Freitag wieder auf dem Gelände des Borussia-Parks.

ZAUNGAST: Auch Ex-Borusse Martin Stranzl zählt zu den Zaungästen im Trainingslager in Marbella. Der ehemalige Innenverteidiger ist nach seinem Karriereende im vergangenen Sommer nun als Berater unterwegs. Der 36-Jährige kam bei der Düsseldorfer Agentur “Grass Is green” seines Beraters Thomas Böhm unter. Einer der ersten Klienten des Österreichers Stranzl war übrigens der ehemalige Gladbacher Martin Hinteregger, der nach seinem halben Leihjahr am Niederrhein nun für den FC Augsburg unterwegs ist. Und im direkten Vergleich mit der Borussia vor Weihnachten das 1:0-Siegtor für die Fuggerstädter köpfte.

STANDARDS: Trotz der beiden Testspiele am Dienstagnachmittag gegen die Würzburger Kickers und den SV Zulte Waregem übte ein Teil der Borussen noch morgens auf dem Trainingsgelände des Marbella Football Centers. Im Mittelpunkt standen Standardsituation, bislang die große Schwäche der Gladbacher in dieser Saison. Federführend für Standardsituationen im Trainerteam ist der neue Co-Trainer Dirk Bremser.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik