Zeus-Kommentar

Augen auf beim Haustierkauf

Moers. Jeder hatte doch sicher schon mal den Wunsch, ein Haustier, egal ob Hund Katze oder Hamster, zu haben. Doch der Wunsch alleine reicht nicht. Man muss auch dafür sorgen, dass sich die Tiere wohl fühlen.

Zuerst sollte man gucken, ob man genug Platz für ein Tier hat. Denn ein Kaninchen in einem halben Quadratmeter Käfig zu halten, macht die Tiere nicht glücklich Dann sollte man schauen, ob die anderen Familienmitglieder überhaupt ein Tier wollen.

Tiere kosten auch Geld. Sie müssen regelmäßig geimpft werden und können auch mal krank werden. Wenn du ein Tier hast, dann musst du dich auch darum kümmern und es reicht nicht, deinen Hund immer nur in den Garten zulassen oder einmal im Monat den Stall deines Tieres sauber zumachen.

Du musst Zeit mit deinem Tier verbringen, ihm zeigen, dass es dir wichtig ist, ihm Manieren beibringen oder einfach nur mit ihm kuscheln. Du musst dir auch klarmachen, dass die Tiere auf deine Pflege angewiesen sind.

Wenn du wegfahren möchtest, musst du auch jemanden haben, der sich in der Zwischenzeit um deine Tiere kümmert. Für Hunde gibt mittlerweile auch viele Züchter, die anbieten, in der Zeit die Hunde bei sich aufnehmen. Außerdem muss man sich bewusst sein, dass Tiere kürzer leben als Menschen. Schlimm ist es, wenn deine Tiere krank sind und eingeschläfert werden müssen. Dann musst du bestimmen, wann ihr Leben vorbei ist. Ein schwere Entscheidung.

Wenn all dies berücksichtigt wurde und man trotzdem ein Haustier haben möchte: Dann kann man sich auf sein Tier freuen!

Corinna Schopmann, Klasse 8a, Gymnasium Kamp-Lintfort

Seite
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben