Freizeit

Was ist Badminton ? Eine Sportart, die nur wenige kennen.

So machen es die Profis – im Badminton gibt es auch eine Bundesliga.

Foto: WAZ FotoPool

So machen es die Profis – im Badminton gibt es auch eine Bundesliga. Foto: WAZ FotoPool

Herne.   Zeus-Reporter Philipp ist begeisterter Badminton-Spieler. Er erklärt uns, warum sein Sport so besonders ist.

Was ist Badminton? Manche denken, es sei das englische Wort für Federball. Was aber teilweise falsch ist. Badminton ist eher eine Mischung aus Federball und Tennis.

Im Badminton gibt es drei verschiedene Disziplinen. Einmal das Einzel, in dem man eins gegen eins spielt. Dann gibt es das Doppel, in dem man zwei gegen zwei spielt.

Beim Einzel und beim Doppel spielen Jungen und Mädchen getrennt. Anders ist es beim Mix. Da spielt ein Junge mit einem Mädchen gegen einen Jungen und ein Mädchen. Badminton ist eine Sportart für klein und groß. Sie macht sehr viel Spaß aber man braucht viel Kondition.

Man kann es auf jeden Fall ausprobieren. Der Badmintonverein, in dem ich selbst spiele, heißt BC Westfalia Herne. Als Ausrüstung braucht man einen Schläger und normale Sportsachen. Ein Badmintonschläger kostet für Einsteiger nicht so viel, man bekommt ihn schon ab 15 oder 20 Euro. Ein Schläger kann aber auch 100 bis 150 Euro kosten, doch einen solchen Schläger braucht man erst, wenn man schon viele Jahre Badminton spielt.

Philipp Gillner, Klasse: 8c, Realschule Sodingen, Herne

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik